Herbstfest 2019

Blätter rascheln, Regenwolken, Raureif und Kastanien prasseln- der Herbst kommt und mit ihm unser Fest.

Fühlt euch herzlich eingeladen mit uns am 12. Oktober ab 15:00 den Herbst zu feiern.

Es erwarten euch ein Flohmarkt für Groß und Klein (indoor), viele spannende Mitmachaktionen sowie Kaffee und Kuchen am Nachmittag.
Natürlich sorgen wir auch für die Unterhaltung der Kleinsten mit Kinderschminken, Basteln und Gartenabenteuern.
Abends könnt ihr dann mit uns gemeinsam den Tag bei Livemusik und Cocktails ausklingen lassen.

Das klingt gut? Dann kommt vorbei!
Save the Date I 12. Oktober 2019 I ab 15:00 Uhr
Schwesternhausstraße 10, 30173 Hannover

Wenn ihr einen Flohmarktstand anmelden wollt, schreibt uns doch bitte unter Veranstaltungen@schwesternhaus.de

Wir freuen uns auf euch!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wir freuen uns sehr, die lieben Menschen von Foodsharing Hannover bei unserem Herbstfest begrüßen zu können 🙂

https://www.facebook.com/foodsharing.hannover

Einen ausführlichen Überblick darüber, wie foodsharing funktioniert, bietet das folgenden Video: https://youtu.be/dqsVjuK3rTc

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mit dabei ist auch das Pariser KunstKollektiv, das uns bei der musikalischen Gestaltung des Abends tatkräftig unterstützt 🎼

https://www.facebook.com/pariserkunstkollektiv

Vive la Künst!
 
Wir, das Pariser KunstKollektiv, sind ein junges Team kreativer Köpfe, welches es sich zur Aufgabe macht die lokale Musik-, Theater- und Kunstszene zu unterstützen und mit hausgemachten Projekten KünstlerInnen eine Plattform zu geben.
Anfang 2019 markiert den Startschuss unseres Ensembles, bestehend aus Musikern, Veranstaltern, Ton- und Licht-Technikern, Produzenten, Filmemachern, Fotografen, Sprechern und Moderatoren sowie weiteren tatkräftigen Mitgliedern aus Hannover.
Unter dem Motto – Vive la Künst! – wollen wir KünstlerInnen miteinander vernetzen, ihnen helfen ihre Visionen sowie sich selbst zu verwirklichen und ihnen einen Raum geben sich und ihre Kunst zu präsentieren. Wir wollen lokale Projekte unterstützen und mitgestalten, eigene Projekte initiieren sowie eine Anlaufstelle für die Realisierung neuer Projektideen sein.
Los geht’s, wir sind dabei!
 
+++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Auch die Upcycling- Börse Hannover eine eine schöne und nachhaltige Mitmach- Aktion für euch in petto!

Workshops
Upcycling ist Handwerk für Stoffe, Holz, Metall, Stein. Wir zeigen Dir, wie Du Deine Upcycling-Ideen realisieren kannst. Dabei vermitteln wir gern auch die Werkstätten aus unserer Ausstellung.

Materialien
Die Bauteilbörse Hannover und die Upcyclingbörse Hannover bieten ein umfangreiches Materiallager. Besuche uns, um es kennenzulernen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Erfinderisch und nachhaltig: Das Team von Vegandi stellt uns nachmittags ihr aktuelles Upcycling- Projekt aus ausrangierten Mülltonnen vor!
 
+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein besonderes Highlight erwartet euch ab 18 Uhr in der Kapelle:
Wir konnten die großartigen, aus dem Lindwurm stadtbekannten, Tablquiz-Organisatoren „EinmalAllesBitte-Tablequiz-Team“ für unser Herbstfest gewinnen!

Tablequiz ist ganz einfach zu erlernen:
1. Findet euch in einem Team zusammen und gebt euch einen Teamnamen.
2. Seid 18 Uhr in der Kapelle und setzt euch an einen der freien Tische.
3. Ihr bekommt Fragen gestellt, die ihr gemeinsam als Team beantworten müsst. Am Ende gewinnt das Team mit den meisten richtigen Fragen, alle spielen parallel.
4. Schräge Gewinnpreise erwarten euch!

Wir freuen uns auf ein spannendes und abenteuerliches Tablequiz!

Notfallschlafplätze in der Kapelle

Notfallschlafplätze

Veröffentlicht

Angebot zu Semesterbeginn

Wie schon zu Beginn des Wintersemesters im vergangenen Jahr richten wir für bis zu 30 Studierende eine Notunterkunft in unserem Gemeinschaftsraum im Schwesternhaus ein. Ab dem 27.9. können sich (angehende) Studierende, die noch keine Unterkunft in Hannover gefunden haben, gegen eine Aufwandsentschädigung von 5 Euro pro Nacht für die ersten Tage ein kostengünstiges aber einfaches Dach über dem Kopf sichern. In der Aufwandsentschädigung ist die Nutzung von WLAN (zur Wohnungssuche) enthalten. Die Toiletten und Duschen können mitbenutzt werden, jedoch sind insbesondere die Dusch-Kapazitäten begrenzt. Da leider nur wenige Betten zur Verfügung stehen, müssen Isomatten und Schlafsäcke (oder sonstige Schlafsachen) selbst mitgebracht werden.

Interessierte können täglich zwischen 19:30 und 20:00 Uhr im Schwesternhaus vorbeikommen. Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten. Ab dem 16. September 2019 sind wir per E-Mail unter notfallschlafplaetze@schwesternhaus.de oder per Telefon unter 0152/37636750 für Rückfragen erreichbar.

Weitere Details finden sich in den folgenden PDFs in Deutsch und Englisch.

Notfallschlafplätze in der Kapelle

Mit der Aktion möchten wir einigen Studierenden den Start in Hannover erleichtern. Ziel dabei ist, dass direkt neue Bekanntschaften geknüpft werden, dass Ansprechpartner*innen für Fragen aller Art vor Ort verfügbar sind und dass der Geldbeutel geschont wird, indem nicht direkt zu Studienbeginn hunderte Euro für kommerzielle Unterkünfte ausgegeben werden müssen.

Unterstützung gesucht

Gerne darf das Angebot verbreitete, geliked, geteilt, ausgedruckt und verteilt werden, damit die Aktion bei angehenden Studierenden bekannt gemacht wird und auch alle Plätze ausgelastet sind.

Darüber hinaus benötigen wir Matratzen, Bettzeuge, Bettlaken und Bettbezüge. Wer hier Brauchbares zur Verfügung stellen kann, meldet sich gerne auch kurzfristig unter den oben angegebenen Kontaktdaten. Einen Transport kriegen wir schon irgendwie organisiert.

Dem Studentenwerk Hannover gilt noch vom vergangenen Jahr besonderer Dank, da sie uns neben fachlicher Expertise auch Matratzen zur Verfügung gestellt haben, die wir auch dieses Jahr nutzen können.

Vielen Dank für die Unterstützung!

Hintergrund

Der Mangel an bezahlbaren Wohnraum in deutschen Großstädten ist ein viel diskutiertes Thema – auch bei uns in Hannover. Für Studierende wird das besonders zu Beginn des Wintersemesters deutlich, wenn der Bedarf an günstigen Wohnungen das Angebot weit übersteigt.

Vor einem Jahr, zum Beginn des Wintersemesters 2018/2019, begrüßte allein die Leibniz-Universität über 10.000 Studienanfänger*innen. Die Leibniz-Universität ist (mit einigem Abstand) die größte Universität Hannovers, dennoch gibt es sieben weitere Universitäten und Hochschulen, die zum Wintersemester neue Studierende begrüßen. Daher wollen weit mehr als 10.000 Menschen im Herbst nach Hannover kommen und studieren. Fairerweise muss angemerkt werden, dass es auch Studierende gibt, die schon in Hannover selbst oder in der Nähe wohnen und nicht nach Hannover umziehen wollen/müssen. Dennoch ist die Nachfrage nach Wohnraum – gerade zum Wintersemester – immens hoch.

Ohne, dass es einer großen Vorhersagekraft bedarf, kann man sich jetzt schon wieder die Situation zum Semesterbeginn vorstellen: Viele hunderte, wenn nicht gar tausende, angehende Studierende kommen nach Hannover und wissen nicht, wo sie die nächsten Wochen und Monate schlafen werden und ob sie ein Zuhause finden. Wir sind ein selbstverwaltetes Studierendenwohnheim im Bezirk Südstadt-Bult und wollen Studierende in dieser Situation konkret unterstützen, indem wir unkompliziert und kurzfristig eine Übernachtungsmöglichkeit für die ersten Tage im Semester anbieten.

Darüber hinaus wollen wir nicht aus dem Auge verlieren, dass grundsätzliche und langfristige Lösungen für den Mangel an bezahlbaren Wohnraum nur auf gesellschaftlicher Ebene gefunden werden können. Deshalb möchten wir euch auf die Aktion “Deine Stimme für bezahlbaren Wohnraum” unter https://mein-studentenwohnheim.de/mitmach-aktion, die vom Deutschen Studentenwerk initiiert wird und sich für sozialen Wohnraum einsetzt.

Sommerfest 2019

Sommerfest 2019

Liebe Bewohner*innen, liebe Ehemalige, liebe Interessierte, liebe Hannoveraner*innen oder kurz gesagt: Liebe Alle,

Auch in diesem Jahre findet das alljährliche Sommerfest im Schwesternhaus statt. Ab nachmittags gibt es ein buntes Programm für Jung und Alt, was bis in die späteren Abendstunden geht.
Klassiker wie das Gartencafé und das Hunderennen sind für den Nachmittag angesetzt, abends wird der Grill angeworfen und durch das Lagerfeuer schaffen wir ein gemütliches Ambiente.

Für Verpflegung ist selbstverständlich den gesamten Zeitraum über gesorgt: Es gibt kalte und warme Speisen, süße und herzhafte Snacks, alkoholhaltige und alkoholfreie Getränke. Es ist also für jede*n etwas dabei!

Genauere Details werden in regelmäßigen Abständen hier in der Veranstaltung folgen, es lohnt sich also vorbeizuschauen.
Wir freuen uns auf ein großartiges Sommerfest 2019 mit euch!

 

Weitere Informationen bei facebook.

 

Dieses Jahr findet zeitgleich auch noch eine Kleidertauschparty, die wir zusammen mit Greenpeace und Kleidertausch.de veranstalten:

Der Schrank ist voll doch Du hast nichts anzuziehen? Wir helfen aus!

Deine nicht getragene Hose könnte mein neues Lieblingsstück werden! Mein Schrank hütender Pullover Dein neues Erkennungsmerkmal! Also schaut in Euren Schränke nach Kleidung, die einwandfrei ist, bringt sie mit und tauscht Sie auf der Party gegen schicke Alternativen, die bei anderen im Schrank lagen!
Was bringt das der Welt? Jede Menge! Wir konsumieren mehr Kleidung, als wir eigentlich brauchen, was nicht zuletzt an den billigen Preisen mancher Kaufhäuser liegt. Doch was für uns preiswert erscheint, bedeutet in der Herstellung viele Umweltsünden und Ausbeutung von Menschen. In China zum Beispiel, einem der wichtigsten Bekleidung herstellenden Länder sind über zwei Drittel der Flüsse und Seen verschmutzt durch Chemikalien aus der Industrie. Der Grund hierfür liegt in den geringen Umweltauflagen. Textilfabriken können dort die chemischen Abfälle ungefiltert in das Trinkwassersystem ableiten. Das führt dazu, dass viele Menschen in China ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser leben. Im Endeffekt zahlen wir zwar an der Kasse nur 6 Euro für einen trendigen Pullover, die dadurch angerichteten Umweltsünden jedoch sind unbezahlbar!
Im Rahmen der Greenpeace Detox Kampagne haben sich zahlreiche Fashion-Konzerne dazu verpflichtet, bis 2020 in ihren Produktionsstätten auf den Einsatz dieser Schadstoffe zu verzichten. Dennoch ist weniger kaufen mehr Umweltschutz, da wir so weniger Ressourcen verbrauchen.
Warum soll also das ungetragene Shirt bei Dir im Schrank liegen, wenn es vielleicht jemand anderem gefällt?
Die Tauschregeln sind ganz einfach:
Kommt vorbei, bringt gut erhaltene Kleidung (keine Unterwäsche und Schwimmsachen) mit. Pro Person können maximal fünf Kleidungsstücke für Damen bzw. zehn für Herren abgegeben werden. Stöbert in unserem so entstehenden Fundus und nehmt mit, was Euch gefällt. Es kostet nichts!

Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/events/445378469596108/

SciencePub “Erkannt – gebannt? Über das Immunsystem”

Veröffentlicht

Erkannt – gebannt? Das Immunsystem als Schutzschild unseres Körpers

In der gediegenen Atmosphäre der Kapelle des Schwesternhauses wird mit allerlei Getränken und Snacks zu günstigen Preisen für dein leibliches Wohl gesorgt und der Vortrag der Dozenten lässt dein Gewissen die letzten beiden geschwänzten Vorlesungen schnell vergessen.
Am 13.07. von 19:00 – 22:00 Uhr hält Herr Prof. Schuberth zu “Erkannt – gebannt? Das Immunsystem als Schutzschild unseres Körpers”:

Zur Facebook-Veranstaltung!